Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Güssing

Einfamilienhaus in 7561 Heiligenkreuz im Lafnitztal

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 1.435 m²
Objektgröße: 64,00 m²
Lage:Die Grundstücke 2341/2, 2342/2 und 2343/2 bilden in der Natur eine wirtschaftliche Einheit und liegen außerhalb von Heiligenkreuz/L., direkt an die Bundesstraße / B57 – Güs-singer Straße anschließend und über den Tanglgraben und Kohbergweg erreichbar. Diese asphaltierte Straße mündet in unmittelbarer Nähe in die B57. Die Lage der Grundstücke ist eben, die Figuration rechteckig. Die umliegenden Grundstücke sind großteils unbebaut bzw. nur aufgelockert mit diversen Wohn- und Nebengebäude bebaut. Infrastruktur:Öffentliche Haltestellen, Gaststätte, Kindergarten, Volksschule, Bankstellen und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch sind in Heiligenkreuz/L. vorhanden. Die größeren infrastrukturellen Gegebenheiten befinden sich in der Bezirksvorstadt Jennersdorf.Gebäudebeschreibung:Wohngebäude:Dieses Wohngebäude wurde, wie dem Baubescheid zu entnehmen, 2000 errichtet und liegt eine Benützungsfreigabe von 2006 vor. Zur Baubewilligung liegen gleichfalls die Einreichpläne vor, welche durch Austauschpläne ersetzt wurden, nachdem die Ausführung des Hauses nicht den genehmigten Zustand aufweist. Bei diesem Wohnhaus handelt es sich um einen Holzblockbau, bestehend aus Erdgeschoss und Dachgeschoss. Im Erdgeschoss befindet sich ein großflächiges Wohn-/Esszimmer mit Küche, Abstellraum, WC, Vorraum, Badezimmer und Windfang. Diesem Erdgeschoss ist an der Rückseite und Straßenseite eine Terrasse über die gesamte Gebäudebreite angeschlossen mit einer montierten Markise an der Rückseite. Im Dachgeschoss des Hauses bestehen zwei Zimmer, Kinderzimmer, Abstellraum, WC und Galerie sowie zur Straßenseite ein Holzbalkon, durch den auskragenden Dachstuhl überdacht, angeschlossen. Die Aufschließung und Erreichung erfolgt über den Kohbergweg, sodass Zufahrt und Zugang von diesem Kohbergweg gegeben sind. Die Geschosse (EG, DG) sind über eine gewendelte Stiege verbunden. Der Aufstieg zum Dachraum erfolgt über eine ausziehbare Treppe. Eine Nutzung des Dachsraumes – Spitzbodens – ist nicht gegeben. Carport:Südseitig an das Haus angebaut ist ein Carport mit einem überdachten Zugang zum Erdgeschoss. Die Konstruktion des Carportes besteht zur Gänze aus Holz, teilweise auf ei-nem Betonsockel montiert. Das Carport bzw. die Überdachung des Zuganges ist zur Gänze offen, die Eindeckung besteht aus Trapezblech. Als Fußboden ist Verbundsteinplattenbelag vorhanden. In diesem Bereich vom Carport besteht der Zugang zum Gebäude, wie bereits erwähnt überdacht mit einer Vorlegstufe und verfliest. Nebengebäude mit Hühnerstall und Griller:Im Nahbereich der Bundesstraße befinden sich ein Nebengebäude und ein Hühnerstall. Diese Gebäude sind in Holzriegelbauweise errichtet, mit flachen Pult- und Satteldächern versehen und mit Wellplatten gedeckt. Der Zugang erfolgt über Holztüren, einfache Holzfenster sind zur Belichtung eingebaut. Öffentliche Anschlüsse bestehen keine. Verwendet wird das Gebäude für die Hühner- und Hundehaltung. Vor dem Gebäude ist ein Fertiggriller aufgestellt.Außenanlagen und Einfriedungen: Das Grundstück ist mit Maschenzaun eingefriedet und bestehen straßenseitig zwei Metallschiebetor, wovon ein Tor elektrisch gesteuert ist. An der Rückseite schließt an das Haus eine Terrasse an mit Holzbohlenbelag und einer Markise, ca. 4 m lang, elektrisch bedienbar. An diese Terrasse südseitig anschließend eine Verbundsteinfläche mit einer Sockelmauer. Der nicht bebaute und befestigte Bereich ist begrünt, mit diversen Obst- und Nadelbäumen bepflanzt und befindet sich in einem guten Zustand.Die Grundstücke 2341/1, 2342/1 und 2343/1 sind land- und forstwirtschaftlich genutzte Liegenschaften. Diese Grundstücke sind durch die B57 von den Hausgrundstücken getrennt und reichen von der B57 zum Lahnbach. Es handelt sich um eine Art Böschung von der Bundesstraße zum Bach hin, teilweise begrünt, teilweise mit Laubbäumen (überwiegend Erlen) bepflanzt. Soweit ersichtlich handelt es sich hier um natürlichen Anflug mit einem geschätzten Alter von etwa 50 bis 60 Jahren und einem Stammdurchmesser bis zu 30 cm. Die Bestockung erscheint gut, er Wald ist durchaus als gepflegt zu bezeichnen. Die Bringungsmöglichkeit aufgrund der Lage ist gut, jedoch als erschwert anzusehen, nachdem sich die B57 und der Bach im Anschluss an die Grundstücke befinden. Grundstücksgröße: 604 m² Gesamtgrundstücksgröße: 2039 m²

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Versteigerungsort: Bezirksgericht Güssing, Verhandlungssaal A, 1. Stock

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
149.363 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
119.490 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >