Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Ried im Innkreis

Einfamilienhaus in 4906 Eberschwang

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Grundstücksgröße: 704 m²
Objektgröße: 130,00 m²
Lage, mögliche Bebauung:Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich in der Ortschaft Hof, ca. 5 km vom Ortszentrum von Eberschwang entfernt. Die Grundstücke grenzen westlich an die stark befahrene B143 und ansonsten direkt an den Hausruckwald.Der nördliche und der östliche Teil der Parzelle 1308/2 weist eine mittlere bis starke Hanglage Richtung Norden bzw. Osten auf. Weiters liegt das Grundstücke nahe an der Widmungsgrenze zu einem ehem. Bergbaugebiet. Die bauliche Nutzbarkeit des Grundstückes wird daher und unter Berücksichtigung der Flächenwidmung mit „gut“ bis „minder gut“ beurteilt. Die Wohnlage ist „minder gut“.Verkehrsverhältnisse/Infrastruktur:gut bis minder gutNicht befestigte Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Die befestigte Zufahrt befindet sich bereits auf dem Nachbargrundstück. Diese darf lt. Miteigentümer bis auf Widerruf benützt werden.Ver- und Entsorgung:Die Wasserversorgung erfolgt über einen hauseigenen Brunnen, die Abwasserbeseitigung über das öffentliche Kanalnetz.Das Objekt wird über einen in der Küche befindlichen Heizkessel für Holz-Stückgut beheizt (diese Heizkessel/Küchenofen-Kombination steht im Eigentum des Mieters!). Die Wärmeabgabe erfolgt über Heizkörper.Beschreibung des Gebäudes:Baujahr:überwiegend 1952Ein 1960 vorgenommener Anbau sowie der Ausbau des Dachgeschoßes sind nicht bewilligt. Der Keller sowie die Ausführung des Erdgeschoßes in Massivbauweise wurden im Einreichplan ebenfalls nicht vorgesehen.Ausbauzustand:zur Gänze ausgebaut, augenscheinlich hoher Anteil an nicht professioneller EigenleistungBauweise:Erdgeschoß und Anbau wurden in Massivbauweise errichtet, das Dachgeschoß in Holzbauweise.Die Fassade ist großteils verputzt und an der nördlichen Seite mit Eternit vertäfelt. Ein Vollwärmeschutz wurde augenscheinlich in unprofessioneller Eigenleistung angebracht.Über den Geschoßen sind im Hauptgebäude Holztramdecken vorhanden, lediglich im Anbau besteht eine Massivdecke über dem Erdgeschoß.Die Dachkonstruktion ist ein Satteldach mit Tonschindeldeckung, welche das Ende der Lebensdauer nahezu erreicht hat.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: —
Versteigerungsort: Bezirksgericht Ried i.I., Verhandlungsaal 22/Erdgeschoss

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
23.863 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
11.932 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Kurzgutachten, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >