Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Sankt Veit an der Glan

Mehrfamilienhaus

Mehrfamilienhaus in 9373 Klein St.Paul

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 532 m²
Objektgröße: 310,00 m²
GB 74115 KLEIN PAUL, EZ 40 mit dem Grundstück .48 Baufläche Garten. Darauf errichtet ist ein Wohnhaus mit einem Keller-Erd- Ober- und Dachgeschoss und einem im Süden angeschlossenen Lagerzubau.Die Liegenschaft GB 74115 Klein St.Paul, EZ 40 erreicht man auf der Görtschitztal Bundesstraße B 92. Sie ist in Klein St.Paul im Kreuzungsbereich der Görtschitztal Bundesstraße mit der Bahnstraße 11 gelegen. Die Liegenschaft ist linksseitig direkt im Kreuzungsbereich der Bahnstraße B 92. Diese ist zusammen mit der ebenfalls im Eigentum von Herrn Pressinger im Süden anschließenden Liegenschaft GB 74115 Klein St.Paul,EZ 104 größtenteils eingefriedet und teilweise mit einer Thujenhecke eingefriedet.Das Haus besteht aus einem Keller- Erd- Ober- und Dachgeschoss.Das Haus wurde im Jahr 1930 als Wohn- und Geschäftshaus errichtet. Es ist nunmehr insgesamt in einem sehr verwahrlosten und ungepflegten Erhaltungszustand. In vielen Räumen, wie im Keller- im Ober- und Dachgeschoss, zum Teil, sind Räume voll von alten Mobilar und Gerümpel. Das Kellergeschoss im Haupthaus konnte überhaupt nicht begangen werden, da es lt. Aussage von Frau Zinser keinen Strom bzw. kein Licht hat und die Räume ebenfalls mit Gerümpel angeräumt ist. Im Jahr 1958 erfolgte durch die Konsumgenossenschaft ein Um- und Zubau. Es wurde dabei auch der Zubau unterkellert und das Erdgeschoss dazugebaut, Im Keller wurde dann in einem Raum die Zentralheizungsanlage mit Pellets installiert. Im zweiten Raum wurden Kellerabteile geschaffen, die durch Holzlatten abgeteilt wurden. Entgegen dem genehmigten Einreichplan erfolgte der Zubau mit dem Magazin und Hand-Magazin im rechten Winkel zum Haupthaus und nicht schräg, wie im genehmigten Projektplan genehmigt. Überbau:Der Konsum hat das Keller- Lager- und Magazinräume nach Süden angebaut, wobei insoferne bewusst oder unbewusst und entgegen dem genehmigten Bauplan das Lager ca. 10 cm ,nach Süden, auf der Liegenschaft EZ 104, 74115 Klein St.Paul mit dem Grundstück 149/6 Garten, im Eigentum von Bruno Pressinger errichtet wurde. Auch die Rampe und die Stiege, sowie das Vordach sind ca. 1 m auf der Nachbarschafts-Liegenschaft und ein Teil des südlichen Mauerwerk des Lagers.( Rote Linie) im Bild unten.Es erfolgte mit Bescheid vom 10.5.1984, Zahl: 131-1/1984/02, schließlich ein neuerlicher Aus- und Umbau als Verkaufsstelle für Handarbeiten, eine chem. Reinigung und den Verkauf und die Montage von Autoreifen und Autozubehör im Erdgeschoss und in den dahinter liegenden Lagerräumen betrieben.Schließlich wurde das Erdgeschoss des Hauses mittels Mietvertrages vom 11.4.2011 bzw. 6.7.2011 für den „Jugendclub Klein St.Paul“ abgeschlossen, der noch immer Bestand hat. Diese Räume wurden vom Jugendzentrum auf ihre Kosten um- und ausgebaut.ANMERKUNGEN:1. Hinsichtlich des Überbaues wird festgehalten, das ein Erwerber diesen Gebäudeteil, der diesen auf der Liegenschaft 741115 Klein St.Paul, EZ 104 im Eigentum von Bruno Pressinger liegt nutzen kann, ohne dass dafür etwas zu bezahlen hat.2. Bezüglich der Kündigungsmöglichkeiten laut Punkt 2. Ist davon auszugehen, dass jeder Erwerber rechtswirksam spätestens zum 31.3.2022 die Kündigung vollziehen kann, wobei schon alle möglichen Verzögerungsmöglichkeiten miteinbezogen sind.Zur Gutachtenserstellung und allgemeinen Beschreibung des Befundes wurden die in den Jahren genehmigten Pläne, die im Akt des Bauamtes der Gemeinde Klein St.Paul aufliegen, verwendet, da zum Teil ein Aufmessen der Räumlichkeiten auf Grund des gelagerten Unrats nicht begeh- und messbar waren. Auch zur Wertermittlung dienten die amtlichen Pläne die beim Bauamt der Marktgemeinde Klein St.Paul ausgehoben wurden zur Flächen bzw. m³-Berechnung und für die einzelnen Baustufen so weit als möglich berücksichtigt. Zur Wertermittlung bzw. Berechnung des umbauten Raumes hat dies jedoch keine Relevanz, da dieser für die einzelnen Stockwerke von den Außenmaßen des Hauses ohne Berücksichtigung des Innenausbaues berechnet wird.Für den zum Teil desolaten Zustand der Räume und Außenanlagen, das Obergeschoss ist unbewohnbar und voll mit Unrat. Es wird ein angeschätzter Betrag angesetzt, der zur Räumung vom Unrat anfällt.
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Küchenzeile 2,20 lfm mit 4 Platten Kochfeld und Backrohr, Geschirrspüler, Zusatzherd und eine Niroabwäsche
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 200,00 EUR

Versteigerungsort: Bezirksgericht St.Veit/Glan, VS 2/P.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
92.000 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
46.100 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >