Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Schwechat

Eigentumswohnung in 2325 Himberg

Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum
Grundstücksgröße: 744 m²
Objektgröße: 102,75 m²
Auf der Liegenschaft besteht ein Doppelwohnhaus, welches aufgrund einer Baubewilligung aus dem Jahr 2014 errichtet wurde und an welchem im Jahr 2018 Wohnungseigentum begründet wurde. Bewertungsgegenständlich ist der als Wohnung Haus 1 (W1) bezeichnete Teil des Doppelwohnhauses, der zum Bewertungsstichtag als Rohbau besteht. Das nicht bewertungsgegenständliche Haus 2 ist im Jahr 2018 vom Wohnungseigentümer ebenfalls als Rohbau gekauft worden und auf dessen Kosten zum Großteil fertiggestellt worden. Für diesen Teil der Baulichkeit (Haus 2) wurde im Jahr 2019 eine Fertigstellungsanzeige abgegeben und von der Baubehörde bestätigt, dass das baubehördliche Verfahren für diese Haus 2 abgeschlossen ist. Für das bewertungsgegenständliche Haus 1 wurde es aber verabsäumt innerhalb der Frist von 5 Jahren nach Baubeginnsanzeige (vom 27.05.2014) eine Fertigstellungsanzeige abzugeben oder um eine Verlängerung anzusuchen, weshalb für dieses Haus 1 die Baubewilligung am 27.05.2019 abgelaufen ist. Um dieses Haus fertigstellen und benützen zu können, wird es notwendig sein, um eine neue Baubewilligung anzusuchen.Darüber hinaus wurde mit dem Nutzwertgutachten und Wohnungseigentumsvertrag im Jahr 2018 auch Wohnungseigentum an den in der Baubewilligung und dem Einreichplan enthaltenen PKW-Stelllätzen (P1-P4) begründet, obwohl diese Stellplätze bis heute nicht hergestellt wurden. Von diesen Stellplätzen sind die als P1 und P2 bezeichneten Wohnungseigentumsobjekte bewertungsgegenständlich, welche laut Plan dem Haus 1 zugeordnet sind. Nähere Details sind dem Langgutachten und den beigefügten Anlagen zu entnehmen.Das Haus 1 besteht als Rohbau und wurde in Ziegel-Massivbauweise errichtet. Es besteht aus einem Kellergeschoß, Erdgeschoß sowie einem Obergeschoss und verfügt über eine Nutzfläche von 102,75 m² (EG + OG) sowie 50,05 m² (KG). Die im Einreichplan enthaltenen Grundrisse wurden bis auf einige kleine Abweichungen und Änderungen im Bereich des Vorraumes, Garderobe und WC des Erdgeschosses sowie im Bereich des Bades im Obergeschoß zum Großteile plankonform ausgeführt, wobei aber ein Fenster eines Zimmers nachträglich wieder vermauert wurde. (Näheres siehe Langgutachten) Von den als Rohbauteilen zu bezeichnenden Ausführungen wurden die Stiegenanlage zum Bereich der Hauszugangstüre und die Betonplatte der Terrasse noch nicht hergestellt. Das Dach war leider nicht zu besichtigen. Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass auf Grund eines Erfahrungsberichtes des Wohnungseigentümers des Hauses 2 der Großteil der Dachausführung nicht mehr brauchbar zu sein scheint, weshalb diese Dachaufbauten als erneuerungsbedürftig zu bezeichnen sind. Auch eine Begehung der Kellerebene war wegen eines durchgehenden Wasserstandes von ca. 10-15 cm nicht möglich. In diesem Bereich ist aber ebenfalls davon auszugehen, dass aufgrund von Erfahrungsberichten des Nachbarn davon ausgegangen werden muss, dass ein Problem mit der Dichtheit der Kellerebene bestehen dürfte. Nähere Details dazu sind ebenfalls dem Langgutachten zu entnehmen.Der Rohbau des Hauses 1 verfügt über alle Außenfenster und Türen und sind im EG sowie OG auch schon Teile der Elektroinstallation in Form von Leerverrohrungen ausgeführt die im Außenbereich der Terrasse, mangels der noch fehlenden Fassade, ebenfalls erkennbar sind. Alle weiteren Ausbauarbeiten, wie z.B. der Verputz der Innenwände sowie die Böden und Decken sind genauso ausständig wie sämtliche technischen Einbauten, Leitungsführungen oder Sanitärgegenstände. Die auf der Liegenschaft zwar vorhandenen Ver- und Entsorgungsleitungen , wie z.B. Strom, Wasser und Kanal sin noch nicht bis in den Rohbau des Hauses 1 geführt. Nähere Details und Beschreibungen sind ebenfalls dem Langgutachten und den Beilagen zu entnehmen.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Versteigerungsort: Bezirksgericht Schwechat, Schlossstraße 7, 2320 Schwechat, Verhandlungssaal B, Erdgeschoss

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
250.000 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
250.000 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >
Translate »