Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Eisenstadt

Einfamilienhaus in 7053 Hornstein

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 1.343 m²
Objektgröße: 136,60 m²
Lage:Dieses Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden und Pool liegt am Ortsrand von Hornstein und ist über die asphaltierte Krautgartenstraße erreichbar. Die Lage des Grundstückes ist eben, die Figuration rechteckig. Es handelt sich um ein relativ schönes Hausgrundstück in einer guten Wohnlage, wo die umliegenden Grundstücke tw. mit Ein-familienhäusern und tw. noch unbebaut sind. Infrastruktur:Autobushaltestellen, Gaststätten, Kinderbetreuungseinrichtungen, Volksschule, Bank und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch sind in Hornstein vorhanden. Die größeren öffentlichen Anschlussstellen sowie Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in der Landeshauptstadt Eisenstadt.Gebäudebeschreibung:Wohngebäude:Für dieses Grundstück liegt ein Bauplatzerklärungsbescheid vom 18.09.1986 vor. Der Baubescheid mit den dazugehörigen Plänen stammt vom 08.09.1986 und besteht ein Benützungsbewilligungsbescheid vom 25.04.1990. Pläne und Bescheide für den Pool sowie das Poolhaus sind mir nicht vorliegend. Das Wohnhaus ist in Massivbauweise und dreigeschossig ausgeführt, bestehend aus Keller-, Erd- und Dachgeschoss. Im Dachgeschoss des Hauses vorhanden sind Badezimmer, Schrankraum, 2 Zimmer, Balkon, Bibliothek und Vorraum. Dieser Bereich wird ausschließlich als Schlafteil genutzt. Im Erdgeschoss befindet sich der Wohnbereich mit Wohnen/Essen/Kochen, Badezimmer, WC, Abstellraum/Speis und Veranda.Der Keller, großteils unter Niveau liegend, ist tw. ausgebaut und hat 2 Kellerräume, Schlafraum sowie Kinderzimmer mit Vorraum und Waschküchenbereich. Die Aufschließung und Erreichung erfolgt von der Krautgartenstraße aus, sodass Zugang und Zufahrt von dieser Straße aus bestehen. Der Eingang in das Haus erfolgt von der Straßenseite. Die Geschosse untereinander sind über eine Stiege miteinander ver-bunden. Garagengebäude:Für dieses Garagengebäude liegen mir weder Pläne noch Bescheide vor. Vom Stil her dürfte es etwa gleichaltrig wie das Wohnhaus sein. Soweit feststellbar handelt es sich um einen Stahlbau, auf einer Fundierung aufgestellt und im Bereich der Wände sowie beim Dach mit Trapezblech verkleidet. Die Garage besitzt ein Flachdach, soweit vom Verpflichteten angegeben mit Bitumenpappe gedeckt (nicht einsehbar). Zur Straße hin besteht ein Sektionaltor mit Funksteuerung, zum Wohnhaus und zur Rückseite des Gartens ist eine Metalltür eingebaut. Die Belichtung und Belüftung erfolgt über ein kleinformatiges Kunststofffenster. Als Fußboden ist eine monolithische Platte vorhanden. Die Fassade ist mit Leichtputz versehen. An öffentlichen Anschlüssen ist ausschließlich Strom eingeleitet. Der Bau- und Erhaltungszustand ist als gebrauchsfähig und relativ gut anzusehen. Auch hier sind Baumängel offensichtlich nicht vorhanden. Gartenhaus: Hier handelt es sich um ein Fertighaus aus einer Metallkonstruktion mit Metallverkleidung und Eindeckung. Der Zugang erfolgt über eine einfache Tür. Pool: Auch betreffend des Pools ist der Errichtungszeitpunkt nicht bekannt und liegen auch keine Einreichunterlagen vor. Der Pool ist mit Folie abgedeckt und kein Zugang zum Pool daher gegeben. Soweit feststellbar und vom Verpflichteten angegeben, handelt es sich um ein Folienbecken mit einer Größe von ca. 5,0 x 2,5 m und einer Tiefe von ca. 1,5 m. Angeschlossen an diesen Pool ist ein Technikschacht mit technischer Infrastruktur wie Umwälzpumpe und Filter. Vom Verpflichteten wird angegeben, dass der Pool seit ca. 1,5 Jahren nicht mehr genutzt wurde und sich daher in einem ungepflegten Zustand zeigt.Technische Angaben zum Pool können nicht gemacht werden, auch liegen mir keine technischen Unterlagen dazu vor. Poolhaus mit Terrasse: Auch hier liegen keine Einreichunterlagen vor und kann das Alter des Poolhauses mit der Terrasse nicht angegeben werden. Beim Poolhaus handelt es sich um eine Holzkonstruktion, außenseitig verschalt, mit einem Pultdach mit Folieneindeckung. Als Fußboden ist ein Holzbohlenbelag vorhanden, der Zugang erfolgt über eine doppelflügelige Holztür, verglast und ist ein kleinformatiges Holzfenster eingebaut. Öffentliche Anschlüsse sind keine ersichtlich. An das Poolhaus angeschlossen ist eine kleine überdachte Terrasse, sodass der aus-ragende Dachstuhl auf Holzsäulen gestützt ist. Dieser Bereich besitzt Holzbohlenbelag. Im Anschluss an das Poolhaus zum Pool hin befindet sich eine befestigte Terrasse, mit Verbundsteinplatten belegt. Der Zustand dieses gesamten Bereiches erscheint gebrauchsfähig. Setzungsschäden am Verbundsteinbelag sowie Undichtheiten und Nässeschäden beim Poolhaus sind jedoch unübersehbar. Außenanlagen und Einfriedungen: Die Vorgartenfläche beim Haus ist begrünt. Das Traufenpflaster und die Zugänge sind mit Verbundsteinen ausgelegt und sind Setzungsschäden unübersehbar. Der Abschluss vom Verbundsteinpflaster zur Grünzone erfolgt über eine Betonrandleiste. Im Bereich des Gebäudes straßenseitig ist als Sicht- und Staubschutz eine lebende Hecke vorhanden. Die straßenseitige Einfriedung besteht aus einem Sockelmauerwerk mit einem aufgesetzten Leichtmetallzaun. An der linken Seite von der Straße aus besteht eine Einfriedung vom Nachbarn in Schalsteinsockel mit Maschenzaun. Davor liegend besteht am Grundstück des Verpflichteten eine Natursteinmauer, als Art Blumenbeet gestaltet und mit div. Bäumen und Sträuchern bepflanzt. Die Einfriedung an der rechten Seite von der Straße aus besteht aus einem Maschenzaun, lt. Angabe nicht grundstückszugehörig. Grundstückszugehörig jedoch die rückwärtige Einfriedung mit Maschenzaun. Zugang über eine Vorlegstufe, mit Granitplatten ausgelegt. Die nicht bebauten und befestigten Flächen stellen eine Grünzone dar.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 0,00 EUR

Versteigerungsort: Bezirksgericht Eisenstdt, Wienerstr.9, 7000 Eisenstadt, Saal 1, 1. UG

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
407.000 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
366.300 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >
Translate »