Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Neusiedl am See

Einfamilienhaus in 7152 Pamhagen

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 1.893 m²

LAGE: Dieses Grundstück mit dem darauf befindlichen Wohnhaus liegt am Ortsrand von Pamhagen, direkt an die Apetlonerstraße anschließend und reicht von der Apetlonerstraße bis zu einem südwestseitig vorbeiführenden Güterweg. Die Lage des Grundstückes ist eben, die Figuration rechteckig. Die umliegenden Grundstücke sind teilweise bebaut, teilweise unbebaut. Soweit bekannt befinden sich im Umfeld diverse Wohn- und Nebengebäude bzw. in unmittelbarer Nähe die Tischlerei Manfred Strantz. INFRASTRUKTUR: Laut Mitteilung der Gemeinde Pamhagen sind drei Gasthäuser, Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch, eine Kindergrippe und ein Kindergarten sowie Volks- und Mittelschule, eine Bank, Postpartner sowie Haltestellen (Bus und Zug) vorhanden. GEBÄUDEBESCHREIBUNG – WOHNGEBÄUDE:Vorliegend für diese Errichtung des Gebäudes ist eine Bauplatzerklärung und eine Baubewilligung aus 1982 mit den dazugehörigen Plänen. Die Benützungsbewilligung wurde, laut Bescheid, 1989 erteilt. Festgehalten wird, dass die planliche Darstellung grundsätzlich der Natur entspricht, ausgenommen von nicht hergestellten bzw. veränderten Dünnwänden. Im Keller wurde ein Schutzraum errichtet, welcher im Plan nicht besteht mit einem Verbindungsgang zum Keller. Das Gebäude hat, abgesehen vom Schutzraumanbau im Keller und Garagenanbau im Erdgeschoß, rechteckige Figuration und ist in Massivbauweise, dreigeschossig, bestehend aus Keller-, Erd- und Dachgeschoß, ausgeführt. Die Anbauten im Keller sowie die Garage ist ausschließlich eingeschossig, jedoch gleichfalls in Massivbauweise errichtet. Im Erdgeschoß des Hauses bestehen Küche, Speis, Esszimmer, Wohnzimmer mit Erker, Windfang mit Vorraum, Schlafzimmer, Badezimmer, Vorraum und WC, Zimmer, Schlafflur und Abstellraum/Speis. Ein Teilbereich des Dachgeschoßes ist ausgebaut. Der größere Teilbereich stellt ausschließlich Dachbodenraum dar. Vorhanden sind Dachboden 1, Dachboden 2, Vorraum und Mansardenzimmer. Der gesamte Keller mit dem Schutzraum ist im Rohzustand und sind, abgesehen vom Heizraum, ausschließlich Abstell- und Lagerräume vorhanden. Die Aufschließung und Erreichung des Hauses erfolgt von der Apetlonerstraße aus (Zugang und Zufahrt). Der Eingang in das Haus erfolgt über eine großzügig angelegte Vorlegestufe, welche sich gleichfalls im Rohzustand befindet. Die Zufahrt zur Garage besteht gleichfalls von der Straßenseite. An der Rückseite der Terrassenanbau vorgesehen, welcher nicht besteht, sondern ausschließlich eine Befestigung für die Terrasse. An der Fassade montiert ist eine Markise, händisch bedienbar. Die Geschoße untereinander sind über ein zentrales ellipsenförmiges Stiegenhaus mit gewendelter Stiege miteinander verbunden. GEBÄUDEBESCHREIBUNG CARPORT: Straßenseitig ist der Garage ein Carport angebaut mit einer massiven Mauer zum Nachbargrundstück. Ansonsten besteht das Carport aus einer Holzkonstruktion mit einem flachen Satteldach. Die Eindeckung besteht auch hier aus Eternit und sind Dachrinnen montiert. Fußboden ist keiner vorhanden (Schotterboden). AUSSENANLAGEN UND EINFRIEDUNGEN: Für das Herstellen von Einfriedungen liegt mir eine Baufreigabe mit technischer Beschreibung und Plan aus dem Jahr 2002 vor. Straßenseitig errichtet ist ein Pfeiler- und Sockelmauerwerk in Sichtausführung ohne Tore und Türen sowie ohne Zaun. Der Zugang zum Haus ist einfach befestigt und besteht zum Eingang in das Wohnhaus eine Vorlegestufe, welche sich gleichfalls im Rohzustand befindet. An der linken Seite ist eine Einfriedungsmauer – Betonmauer vorhanden mit einer Höhe von ca. 2,00 m und besteht ein Torbogen mit einer Metalltüre als Abgrenzung vom Vorgarten zum Garten an der Rückseite des Hauses. Die gartenseitigen Einfriedungen an der linken und rechten Seite besteht gleichfalls aus einer Betonmauer auf etwa die halbe Gartenlänge. Danach ist ein Maschenzaun vorhanden. Die Betonmauern sind gleichfalls ca. 2,00 m hoch. An der Rückseite zum Güterweg ist eine Mauer mit einer geschätzten Höhe von 4,00 m vorhanden mit einem Holzlattentor mit Drahtbespannung. Am Grundstück aufgestellt ist ein Pool mit dem Grundstück nicht in fixer Verbindung und auch ohne Marktwert. Hier wird ausschließlich auf die Fotodokumentation verwiesen. Die nicht bebauten und befestigten Flächen stellen Grünzonen dar und sind mit diversen Bäumen bepflanzt (Birke, Platane, Thujen, Nadelbäume).
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: 7152 Pamhagen, Apetlonerstraße 9, am 7.8.2024, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Versteigerungsort: Erdgeschoß, Verhandlungssaal B

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
369.000 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
184.500 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >
Translate »