Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Güssing

Einfamilienhaus in 7533 Ollersdorf im Burgenland

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 875 m²
Objektgröße: 137,57 m²
Lage:Dieses Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden liegt im Nahbereich des Gemeindehauses direkt an die Angerstraße anschließend. Die Lage des Grundstückes ist eben, die Figuration rechteckig. Die umliegenden Grundstücke sind mit Wohn- und Nebengebäuden bebaut.Festgehalten wird, wie bereits vorerwähnt, dass in unmittelbarer Nähe sich das Gemeindeshaus bzw. auch die Wallfahrtskirche von Ollersdorf befindet.Infrastruktur:Sämtliche infrastrukturellen Gegebenheiten, wie Gaststätten, Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch, Kindergarten und Volksschule, Bankomat, etc. sowie öffentliche Haltestellen (Bus) befinden sich in näherer Umgebung und sind auch noch zu Fuß erreichbar. Gebäudebeschreibung Wohngebäude:Wie dem Plan zu entnehmen, wurde für dieses Wohnhaus 2004 die Baufreigabe erteilt. Die Benützungsfreigabe stammt aus dem Jahr 2005.Das Haus hat, abgesehen von einem Erker, quadratische Grundrissform, ist zweigeschoßig ausgeführt (Keller- und Erdgeschoß).Der Keller ist in Massivbauweise errichtet und liegt großteils unter Niveau. Beim Erdgeschoß handelt es sich um ein Fertighaus „Bau mein Haus, Type Individuell“.Im Erdgeschoß des Hauses vorhanden sind Räumlichkeiten wie folgt: Wohnen/Essen, Küche, Speis, Windfang mit Vorraum und Dielenbereich, WC, Schlafzimmer, Bad sowie zwei Kinderzimmer.Der Keller wird in Teilbereichen bewohnt, vorhanden sind Räumlichkeiten wie folgt: Ga-rage, Keller 7 und Keller 8, Waschküche, Keller 6, Keller 5, Gang und Vorraum, Keller 4, Keller 7, Keller 2 sowie Keller 1.Festgehalten wird, dass die Bezeichnung der Kellerräume planbezogen wurde und nicht nutzungsbezogen. Wie bereits vorher erwähnt, wird der Keller teilweise für Wohn-zwecke verwendet.Der Dachboden/Spitzboden ist nicht ausgebaut und wird für Lagerzwecke genutzt.Dem Haus ist an der West- und Südseite eine Terrasse angeschlossen mit einer Stiege zum Garten.Der Eingang in das Haus erfolgt über eine Vorlegstufe von der Straßenseite aus mit einem balustradenartigen Geländer.Die Zufahrt zur Garage erfolgt über eine Abfahrtsrampe.Keller- und Erdgeschoß sind über eine gewendelte Stiege verbunden, der Aufstieg zum Dachraum erfolgt ausschließlich über eine ausziehbare Treppe.Holzhütte:Pläne und Bewilligungen für diese Holzhütte liegen mir nicht vor.Die Holzhütte hat eine Größe von ca. 6 m x 4 m und besitzt einfache Fundierung. Der aufgehende Bereich ist in Holzriegelwänden hergestellt und außenseitig mit Holzbrettern verkleidet. Die Hütte besitzt ein Pultdach mit einer Trapezblecheindeckung. Als Fußboden vorhanden ist ein Waschbetonplattenbelag. Gleichfalls vorhanden ein Waschbetonplattenbelag bei der Terrasse an die Hütte anschließend, mit einem Waschbetonplattenbelag als Zugang zur Wohnhausterrasse. Der nordseitige Teil der Holzhütte ist mit einem Schiebetor geschlossen, der südseitige Bereich ist offen. Öffentliche Anschlüsse sind keine eingeleitet, der Zustand ist als gut zu bezeichnen.Außenanlagen und Einfriedungen: Die Zufahrt zur Garage erfolgt über eine Rampe mit Bitukiesbelag und ist aufgrund des Geländers eine Brüstungsmauer vorhanden mit Silikatabrieb und Granitplatten abgedeckt.Der Zugang zum Haus erfolgt über eine Vorlegstufe, gleichfalls mit Granitplatten belegt und einem balustradenartigen Geländer. Auch hier ist der Zugang bis zur Stiege mit Bitukiesbelag versehen.Straßenseitig besteht eine Einfriedung aus Sockel- und Pfeilermauerwerk in Ortbeton mit einem Aluzaun, ein Einfahrtstor und eine Türe bestehen nicht.Als Traufenpflaster um das Haus vorhanden sind Porphyrplatten mit einem Randleistenabschluss.An das Haus zur West- und Südseite angeschlossen ist eine Terrasse mit Granitplattenbelag mit einem Geländer als Provisorium bzw. fehlt das Geländer. Von dieser Terrasse führt eine einläufige Stufe mit Granitplatten belegt ohne Geländer zum Niveau des Gartens, wo der Waschbetonplattenbelag zur Terrasse bei der Holzhütte hin besteht.Der rückwärtige Bereich (westseitige Gartenteil) ist mit Stabgitterzaun eingefriedet und befindet sich eine Türe sowohl nord- als auch südseitig und wird in diesem Bereich der Hund gehalten.Im Garten aufgestellt mobil ohne Marktwert ist ein Pool.Die nicht bebauten und befestigten Flächen stellen eine Grünzone dar ohne Bepflanzung.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 6.500,00 EUR

Versteigerungsort: Bezirksgericht Güssing, Verhandlungssaal A, 1. Stock

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
276.500 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
230.000 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >
Translate »