Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Voitsberg

Einfamilienhaus in 8573 Kainach

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Grundstücksgröße: 1.818 m²
Objektgröße: 114,00 m²
Die Liegenschaft EZ 5 KG 63332 Kainach, bestehend aus den Grundstücken .174 und 830/1, mit dem darauf errichteten Wohnhaus Kainach 23, befindet sich im Ortsgebiet von Kainach etwa 100 m nordwestlich des Dorfplatzes. Die beiden Grundstücke bilden einen arrondierten Komplex, der im N bzw. NO durch den Schlosserbach und im Süden durch den „Winklerkogel“ begrenzt wird. Dieser im Süden vorgelagerte Berg bzw. Wald, verursacht eine starke Beschattung der Schätzliegenschaft. Der ehemalige Vulgarname „Schattenschuster“ weist übrigens auf die starke Beschattung der gegenständlichen Liegenschaft hin.Die Zufahrt erfolgt vom Dorfplatz über die Fremdgrundstücke 839/5 u. 823/3 „Jandlweg“. Es dürfte sich dabei um ein ersessenes Wegerecht handeln. Lt. Flächenwidmungsplan 3.0 der Gemeinde Kainach, befindet sich eine Teilfläche (rd. 1.200 m² ) der Liegenschaft im Allgemeinen Wohngebiet SG (A,H)-Bebauungsdichte 0,2 –0,6. Die Restfläche von ca. 618 m² befindet sich im Freiland.Die beiden zur EZ 312 gehörenden Grundstücke .174 und 830/1 bilden in ihrer Gesamtheit einen arrondierten Komplex, der eine unregelmäßige Gestalt aufweist.Die Liegenschaft weist folgende Ver -u. Entsorgungsanschlüsse auf: Kanal (Abwassergenossenschaft Kainach Anschlussgebühr € 2.713,–) Wasser (Wassergenossenschaft Kainach Anschlussgebühr € 4.809,–) Stromanschluss Energie SteiermarkGrundstücksausstattung u. Einfriedungen:Die nicht bebauten Flächen sind als Grünflächen gestaltet, die z.T. mit Sträuchern bepflanzt bzw. mit Laubgehölzen und Fichten bestockt sind. Der Zufahrtsbereich bzw. der Vorplatz ist geschottert. Während der nördliche Teil des Grundstückes eben ist, stellt der südliche Teil des Grundstückes 830/1, einen steilen nach Norden abfallenden Hang dar. Im östlichen Bereich ist von der Grundstücksgrenzebis zum Wohnhaus eine Hangsicherung in Form einer terrassenartig angelegten Stützmauer hergestellt.Diese Anlage, die z.T. massive Risse und Sprünge aufweist ist sanierungsbedürftig.Nord- u. nordostseitig ist im Bereich des regulierten Schlosserbaches ein Maschendrahtzaun auf Metallsäulen montiert.Ein Energieausweis gem. Energieausweis-Vorlage- Gesetz (EAVG) 2012 wurde nicht vorgelegt.Bei der Bewertung wird daher vom Standard der Gesamtenergieeffizienz des Errichtungszeitpunktes des gegenständlichen Gebäudes ausgegangenGebäude:Das Wohnhaus Kainach 23:Allgemeines:Beim gegenständlichen Objekt handelt es sich um ein Gebäude welches vor 1900 errichtet worden ist (lt. EW-Akt)1977 wurde um die Baubewilligung für einen ein Zu-u. Umbau und Aufstockung angesucht, die mit Bescheid Zl 605/ der Gemeinde Kainach am 20.9.1977 erteilt wurde.1994 wurde seitens der Baubehörde ein Feststellungsverfahren angeordnet. Bei der vom SV Mühlberger am 19.1.1995 durchgeführten Überprüfung wurde folgendes festgestellt:Die Rohbauarbeiten wurden mit geringfügigen Abänderungen bereits durchgeführt.Aufgangsstiege fehlt Stiegengeländer, Dachboden noch nicht ausgebaut, 2 Zimmer bewohnt, Fassade noch nicht verputzt.Benützungsbewilligung konnte nicht erhoben werdenNach dem Kauf der Liegenschaft im Jahre 2010 wurden umfangreiche Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen wie Erneuerung der Böden, Fenster, Türen, Einbau einer Zentralheizungsanlage (Holzvergaser), Innenputz, Bad und WC, Dachgeschossausbau usw. vorgenommen.Technische Kurzbeschreibung:Teilunterkellerter, südseitig in den Hang gebauter Massivbau mit Erdgeschoss und Obergeschoss, Satteldach, EterniteindeckungDachrinnen und Ablaufrohre montiertAußenfassade westseitig zur Gänze und südseitig zum Teil unverputztMassivdecken über KG und EG (Ziegelfertigteil)Holztramdecke über dem OGFenster: Kunststoffrahmen mit Isolierglas u. RollosZugang zum EG südwestseitig über eine Beton – AußenstiegeInnentüren – PaneeltürblätterEingangstüre – Kunststoffrahmen mit IsolierverglasungWarmwasserzentralheizung – HolzvergaserBauausstattung: Erdgeschoss u. Obergeschoss „gut“Bauzustand: Zustandsnote 2,5 **Erläuterung ZustandsnoteZustandsnote Bauzustand1,00 neuwertig, mängelfrei1,25 bis 1,50 geringfügige Instandhaltungen vorzunehmen1,50 bis 2,00 normal erhalten; übliche Instandhaltung vorzunehmen2,00 bis 2,50 über Instandhaltungen hinausgehende geringere Instandsetzungen2,50 bis 3,00 deutlich Instandsetzungs- (reparatur-) bedürftig3,00 bis 3,50 bedeutende Instandsetzungen (Erneuerungen) erforderlich4,00 bis 4,50 umfangreiche Instandsetzungen (Erneuerungen) erforderlich4,50 bis 5,00 abbruchreif, wertlosRaumprogramm und Ausstattung:Kellergeschoss: Zugang niveaugleich an der NO-SeiteHeizraum, Vorratsraum, Ehemaliger Obstkeller, GarageBeton-Fliesenboden, Deckenuntersicht unverputzt, Betonboden, Deckenuntersicht unverputzt, Gewölbedecke, Betonboden, Wände u. Decke verputztErdgeschoss: Zugang über eine BetonaußenstiegeWindfang – Vorraum, Steinfliesen, Wände u. Decke verputzt u. gemaltWC Steinfliesen, Wände geringfügig verfliest ansonsten verputzt u. gemalt, Decke verputzt, WC u. HandwaschbeckenZimmer Laminat, Wände u. Decke verputzt u. gemaltKüche Parkett, Wände u. Decke verputzt u. gemalt, Einbauküche mit div. E-Geräten, Ausgang auf den BalkonStube Parkett, Wände u. Decke verputzt u. gemaltZimmer über Garage: Laminat, Wände u. Decke verputzt u. gemaltBalkon Betonboden, Geländer montiertObergeschoss: Zugang über eine gewendelte StahlbetonstiegeStiege Stahlbeton mit Betonfarbe gestrichen, HolzgeländerVorraum Fliesen, Wände u. Decke verputzt u. gemaltZimmer ostseitig Laminat, Wände u. Decke verputzt u. gemaltBad Boden u. Wände verfliest, Decke gemaltEinbauwanne, WC, WaschtischKabinett Laminat, Wände u. Decke gemaltGroßes Zimmer Laminat, Wände u. Decke gemaltZimmer nordseitig Laminat, Wände u. Decke gemalt, Ausgang auf den BalkonBalkon Betonboden, Geländer montiertGrundlage der Berechnung der Bruttogeschossflächen bzw. des umbauten Raumes bildeten die im Bauakt aufliegenden Einreichpläne ergänzt durch Naturmaße.Festgehalten wird, dass die Außenmaße mit Ausnahme des nordseitigen Zubaues (wurde in den Grundrissplänen entsprechend dargestellt) im Wesentlichen mit den Naturmaßen übereinstimmen.Hinsichtlich der Situierung und Nutzflächen der einzelnen Räume wird festgehalten, dass die Plandarstellungen teilweise nicht mit den tatsächlichen Gegebenheiten übereinstimmen.Im Grundbuch sind keine Lasten ersichtlich, die ohne Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen sind.Es wird darauf hingewiesen, dass keine neuerliche Schätzung stattgefunden hat, sondern dem Verfahren das Gutachten des SV Ing. Hiden vom 23.2.2019 aus dem Verfahren 7 E 35/18 v des BG Voitsberg zugrundeliegt.
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: 1/2 Anteil an Einbauküche
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 2.000,00 EUR

Besichtigungszeit: Besichtigungstermine können bis 14 Tage vor dem Termin beantragt werden.
Versteigerungsort: Saal 55/II

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
53.600 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
27.800 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Kurzgutachten, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >