Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Gänserndorf

Grundstück in 2232 Deutsch Wagram

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 1.050 m²

Flächenwidmung: Bauland-WohngebietWohnhausanlage im Rohbau: Fundament zum Teil vorhanden, Untergeschoß Stützmauern zum Teil vorhandenAdresse: 2232 Deutsch Wagram, Bockfließerstraße 136aSonstiges: Die Anschlusskosten wurden von der Gemeinde noch nicht vorgeschrieben. Laut Baubewilligung sollen auf der Liegenschaft eine Wohnhausanlage mit 15 Wohneinheiten und eine Tiefgarage mit 21 PKW-Einstellplätzen errichtet werden. Die Fortsetzung der Bauausführung wurde mit Bescheid der Baubehörde vom 22.11.2022 untersagt. 1/1 Anteil, Blfd. Nr. 2, an der Liegenschaft EZ 2144,Grundbuch 06032 Helmahof, BG Gänserndorf, mit der Grundstücksnummer104/224, mit der Adresse Bockfließerstraße 136a, 2232 Deutsch WagramROHBAUEnergieausweisHinzuweisen ist, dass sich die Liegenschaft im Rohbau befindet.BestandsverhältnisHinzuweisen ist, dass sich die Liegenschaft im Rohbau befindet.Rückstände – GemeindekontoLaut Auskunft der Stadtgemeinde Deutsch-Wagram ist ein Rückstand von gesamt €731,95 betreffend der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft vorhanden.Hinzuweisen ist, dass laut Auskunft der Stadtgemeinde Deutsch-Wagram dieAnschlusskosten betreffend der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft nochnicht vorgeschrieben wurden. ECKDATENBezeichnung: Wohnhausanlage im RohbauFundament zum Teil vorhandenUntergeschoss Stützmauern zum Teil vorhandenBauartklasse: Bauartklasse 1 (massive Bauweise)Gliederung: Untergeschoss zum Teil vorhanden (Rohbau)Erdgeschoss – nicht vorhandenObergeschoss – nicht vorhandenDachgeschoss – nicht vorhandenBaubehörde: Bescheid „Baueinstellung – baupolizeilicher Auftrag“ vom22.11.2022Schreiben der Stadtgemeine Deutsch Wagram an dieBezirkshauptmannschaft Gänserndorf betreffend er Einleitungeines Verwaltungsstrafverfahrens vom 22.11.2022Bescheid „baupolizeilicher Auftrag“ vom 10.01.2022Baubeginnsanzeige vom 20.01.2020Bescheid „Verlängerung der baubehördlichen Bewilligung“ vom27.03.2019Bescheid „baubehördliche Bewilligung“ für die Errichtung einesWohnhauses mit 15 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 21PKW – Stellplätzen vom 12.04.2017Technische Beschreibung zur behördlichen Einreichung vom16.12.2016Baubeschreibung vom 16.12.2015Einreichplan vom 16.12.2016Beilage zur Einreichung vom 27.03.2017Beilage zur Einreichung vom 27.01.2017Fenster: nicht vorhandenDachung: nicht vorhandenGemäß Bescheid „baubehördliche Bewilligung“ vom 12.04.2017 bzw. lautEinreichplan vom 16.12.2016 sowie der Beilagen zu Einreichung vom 27.03.2017sowie 27.01.2017 sollen auf der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft eineWohnhausanlage mit 15 Wohneinheiten und eine Tiefgarage mit 21 PKW –Stellplätze errichtet wurde.Hinzuweisen ist, dass der Rohbau durch den Sachverständigen neu vermessenwurde. Die Neuvermessung ergab eine Fläche von ca. 32 Meter mal 20 Meter.Für die Neuvermessung wird keine Haftung übernommen. Zusammenfassung Baubehördex) Bescheid „Baueinstellung – baupolizeilicher Auftrag“ vom 22.11.2022x) Schreiben der Stadtgemeine Deutsch Wagram an die BezirkshauptmannschaftGänserndorf betreffend er Einleitung eines Verwaltungsstrafverfahrens vom22.11.2022x) Bescheid „baupolizeilicher Auftrag“ vom 10.01.2022x) Baubeginnsanzeige vom 20.01.2020x) Bescheid „Verlängerung der baubehördlichen Bewilligung“ vom 27.03.2019x) Bescheid „baubehördliche Bewilligung“ für die Errichtung eines Wohnhauses mit15 Wohneinheiten und einer Tiefgarage mit 21 PKW – Stellplätzen vom 12.04.2017Hinzuweisen ist, dass laut schriftlicher Mitteilung der Stadtgemeinde DeutschWagram vom 26.06.2023 die oben angeführten Punkte nicht behoben wurdenbzw. die Fristen nicht eingehalten wurden.Des Weiteren ist an zu führen dass laut schriftlicher Mitteilung derStadtgemeinde Deutsch Wagram vom 27.06.2023 betreffend derBaubewilligung sich folgender Sachverhalt darstellt:Gemäß § 24 Abs. (1) Ziff 1 erlischt das Recht aus einer Baubewilligung, wenndie Ausführung des bewilligten Bauvorhabens nicht binnen 5 Jahren ab ihremBeginn fertiggestellt wurde. Somit hat der Bauwerber ab dem 27.01.2020 5Jahre Zeit um die Fertigstellungsanzeige einzubringen. Um eine Verlängerungder Ausführungsfrist kann vor Ablauf der Frist angesucht werden. DieAusführung des Bauvorhabens darf erst nach der Nennung eineskonzessionierten Bauführers weitergeführt werden.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Versteigerungsort: Bezirksgericht Gänserndorf, Erdgeschoß, Saal II, Zimmer 4

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
713.900 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
713.900 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Kurzgutachten, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >
Translate »