Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Zwangsversteigerung in Amtsgericht Voitsberg

Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 8152 Krottendorf

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 22.770 m²
Objektgröße: 90,00 m²
Wirtschaftliche Einheit EZ 52 und 68 je GB 63309 Gasselberg:Bei den Liegenschaften EZ 52 und 68 handelt es sich um eine Kleinlandwirtschaft,die im landwirtschaftlichen Hauptproduktionsgebiet „Südöstliches Flach-u. Hügelland“ liegt. Die Hofstelle mit dem ehemaligen Wirtschaftsgebäude befindet sich nordöstlich des Gspurningweges auf der EZ 52 Grundstück 74/1 (Bfl .14/1). Das Wohnhaus ist auf dem zur EZ 68 gehörenden Gstk 79/2 situiert.Die gegenständliche wirtschaftliche Einheit weist eine dezentrale Lage auf und befindet sich etwa 3,5 km nördlich der Ortschaft Krottendorf, in der sich alle Einrichtungen zur Deckung des täglichen Bedarfes, sowie Kindergarten, Volks- u.Hauptschule usw. befinden. Die Zufahrt erfolgt von Krottendorf aus über Klein/Gaisfeld – Lukasgrabenweg – Gspurningweg (Sackstraße)Anschluss an das öffentliche Verkehrsnetz:Bushaltestelle und GKB Bahnhof in Krottendorf.Der Gspurningweg durchquert die gegenständlichen Liegenschaften von SO innordwestlicher Richtung.Flächenwidmung:Die zu bewertende Liegenschaften befinden sich lt. Flächenwidmungsplan im Freiland.Flächenaufteilung nach Nutzung lt. Kataster – GesamtübersichtEZ 52:Fläche/m² gesamt lt. Kataster 12316LN 7046verbuschtGarten 831SonstBaufläche 283Wald 4156EZ 68: Fläche/m² gesamt lt. Kataster 10454LN 4773verbuschtBaufläche 99Wald 10355beide Liegenschaften gesamt 22770 m², davon LN 11819Garten 881Baufläche 382Wald 14411Ver- u. Entsorgungsanschlüsse:Stromversorgung – Stadtwerke VoitsbergWasserversorgung – GemeindeKanalanschluss – GemeindeBei den in der DKM ausgewiesenen landw. genutzten Flächen handelt es sich um 2-3 mähdige Wiesen, die lt. Frau Helene Tegher aktuell vom Verpflichteten einem Nachbarn zur Nutzung überlassen werden.Gebäude:a) Wohnhaus Gasselberg 7:Allgemeines: Baubewilligung: GZ 782/1964 v. 6.11.1964Benützungsbewilligung: liegt nicht vorFestgestellt wird, dass der tatsächliche Bestand nicht der Baubewilligung entspricht. Bewilligt wurde ein voll unterkellertes Wohnhaus mit Erdgeschoss und nicht ausgebautem Dachgeschoss.Tatsächlich weist das gegenständliche Gebäude folgende Geschosse auf:KellergeschossErdgeschoss1. Stocknicht ausgebautes DachgeschossTechnische Beschreibung:Nordöstlich in den Hang gestellter, zur Gänze unterkellerter Massivbau mit Erdgeschoss, 1. OG und nicht ausgebautem DachraumStreifenfundamentKellermauern – Beton mit BruchsteinverkleidungAußenmauern 30er ZiegelSatteldachDachrinnen und Ablaufrohre montiertKamine vom Keller bis über Dach geführtAußenfassade verputzt und gemaltMassivdecke über Keller, Massivdecke über ErdgeschossGewendelte Stahlbetonstiege in den KellerZugang von außen durch die Garage an der GebäudesüdwestseiteZugang zum Erdgeschoss über eine Außenstiege aus Beton an der südöstlichenGebäudeseiteGewendelte Stiege in den 1. StockStiegengeländer montiertEingangstüren EG an der SüdostseiteGaragentor an der SüdwestseiteFenster: Durchwegs mit Isolierverglasung und RollosInnentüren: Holztürstöcke mit furnierten Türblättern bzw. PaneeltürenBalkon EG: SW-Seite – Betonauskragung mit MetallgeländerBalkon 1. Stock: SW- u. SO-Seite – Betonauskragung mit MetallgeländerZentralheizung: alter Festbrennstoffkessel – Radiatoren in den Räumen montiertRäumlichkeiten und deren Ausstattung siehe S. 14 und 15 des LanggutachtensSonstiges:Festgestellt wird, dass sich das Wohnhaus auf dem zur EZ 68 gehörenden Grundstück 79/2 befindet.Auf dem zur EZ 52 gehörigen Grundstück .14/1 ist das Wirtschaftsgebäude errichtet. Lt. DKM bzw. Grundbuch hat dieses Objekt die Haus Nr. 7. Ein Energieausweis liegt für das Gebäude Gasselberg 7 nicht vor.Bauzustand und Bauausstattung:Bauausstattung: MittelAllgemeiner Bauzustand: Zustandsnote 3,0Zustandsnote 2,50 bis 3,00: deutlich instandsetzungs- (reparatur-) bedürftigb) Wirtschaftsgebäude:Allgemeines: Baubewilligung:Mit Bescheid Zl. 831/1975 vom 10.9. 1975 hat die Gemeinde Krottendorf die Errichtung eines Zubaues zum bestehenden Wirtschaftsgebäude bewilligt.Dieser Zubau wurde an Stelle des abgetragenen ehemaligen Wohnhauses errichtet. Zum Zeitpunkt der Bewilligung war mit dem Zubau im Ausmaß von 11,95 x 12,85 bereits begonnen worden. Lt. der am 10.9.1975 durchgeführten örtlichen Erhebung waren die Erdgeschoss- u. Obergeschossmauern samt Decken bereits ausgeführt.Bewilligt wurden im Erdgeschoss: Stallraum für 5 GVE und 3 Jungviehstände, ein Hühnerstall und eine Futterkammer, Futtersilo und westseitig ein nach N offener Geräteeinstellraum.Obergeschoss: Tenne, Getreidespeicher, Mahlraum, Futterkammer mit AbwurfDachgeschoss: HeulagerTechn. Kurzbeschreibung:2 geschossiger Massivbau, MassivdeckenSatteldach (Ziegel bzw. Eternit)Fassade unverputztStrom u. WasseranschlussFestgestellt wird, dass das Objekt schon einige Zeit nicht mehr als Stall genutzt wurde und derzeit leer steht.Das ursprüngliche Gebäude, an dessen Südostseite das gegenständliche Stallgebäude angebaut wurde, ist größtenteils eingestürzt und es ist das gesamteAbbruchmaterial zu entsorgen.Räume (siehe auch Seiten 17 und 18 des Langgutachtens):Der Stall wird nicht mehr als solcher genutzt – sämtliche Aufstallungen sind entfernt worden.Derzeit ist in diesem Bereich nur Gerümpel gelagert.Das Obergeschoss wird derzeit ebenfalls nicht genutzt, da der Verpflichtete die Landwirtschaft nicht mehr betreibt.Ohne Anrechnung auf das Meistbot zu übernehmen ist die in C-LNr. 1 a in der EZ 52 GB 63309 Gasselberg einverleibte Dienstbarkeit1 a 2662/1955DIENSTBARKEIT Wasserbezug aus dem Schöpfbrunnen auf Gst 74/1 für EZ 81 Ein Abzug vom Schätzwert wurde nicht vorgenommen (Wert 0,–)Zu den Liegenschaften gehört kein Zubehör.Lt. Mitteilung der Gemeinde Krottendorf bestehen zum Bewertungsstichtag 31.5.2021 folgende Grundsteuerrückstände:Liegenschaften EZ 52 und 68 Gasselberg 7 € 13,10€ 76,75 € 89,85BESCHLUSSDie gesetzlichen Versteigerungsbedingungen werden gem. § 146 Abs. 1 Z. 2 EO dahingehend abgeändert, dass die Liegenschaften EZ 52 und 68 je KG Gasselberg als wirtschaftliche Einheit ausschließlich gemeinsam ausgeboten werden.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: Die Festsetzung von Besichtigungsterminen kann bis 14 Tage vor dem Termin beantragt werden.
Versteigerungsort: Saal 55, 2. Stock

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Objekt Daten

ID : Identifikationsnummer für die eindeutige Zuordnung des Objekts.
Jetzt Testzugang sichern

Termin : Datum und Uhrzeit der Versteigerung.
Jetzt Testzugang sichern

Verkehrswert : Festgesetzter Verkehrswert gemäß Gutachten.
175.000 €

Adresse : Vollständige Anschrift des zu versteigernden Objektes.
Jetzt Testzugang sichern

Geringstes Gebot : Sollten die Wertgrenzen weggefallen sein, wird automatisch die 5/10-Wertgrenze angezeigt. Weitere Informationen zu den Wertgrenzen finden Sie im zweiten Teil des Katalogs.
87.500 €

Dokumente : Auflistung der durch das Gericht zur Verfügung gestellten Dokumente (mit entsprechenden Links in der Online-Version): • Amtliche Bekanntmachung • Exposé • Gutachten • Bilder
Foto(s), Grundriss(e), Kurzgutachten, Lageplan, Langgutachten,

Aktualisiert am : Datum der letzten Aktualisierung durch das Amtsgericht.
Jetzt Testzugang sichern

Mehr erfahren > 7 Tage kostenlos Testen > Weitere Versteigerungen >