Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Eigentumswohnung in 1140 Wien

Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum
Grundstücksgröße: 521 m²
Objektgröße: 44,19 m²
Das Wohnhaus im 14. Wiener Gemeindebezirk in der Straßgschwandtnerstraße 1 / Dreyhausenstraße 38 wurde zu Beginn des 20.Jahrhunderts errichtet und besteht aus einem Souterrain, einem Erdgeschoss und drei Obergeschossen sowie einem unausgebauten Dachboden. Der Hauseingang befindet sich in der Straßgschwandtnerstraße.Im Souterrain befinden sich drei Geschäftslokale, eine Waschküche und Parteienkeller, im Erdgeschoss und den Obergeschossen sind Wohneinheiten (für Wohnzwecke genutzte Einheiten – FWGE) angeordnet. Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet und hat straßenseitig eine gegliederte Fassade, das Dach ist als Satteldach ausgebildet. Das Gebäude ist mit keinem Aufzug ausgestattet, es besteht kein behindertengerechter Zugang zu den Wohnungen. Der Eingangsbereich ist mit einer Gegensprechanlage mit Türöffner zu den einzelnen Wohnungen verbunden.Der Innenhof ist befestigt, im Innenhof befinden sich die Müllcontainer.Das Wohnhaus ist parifiziert, an den Geschäftslokalen und Wohnungen ist Wohnungseigentum begründet und im Grundbuch der EZ 1206 einverleibt. Die Kellerabteile im Souterrain sind den Wohnungen laut Nutzwertfestsetzung nicht als Zubehör gemäß WEG zugeordnet.Das Wohnhaus ist in einem dem Alter entsprechend abgenutzten Zustand vorhanden.Das Wohnungseigentumsobjekt FWGE 17 liegt im 1. Obergeschoss und besteht aus einem Vorraum/Küche, einem kleinen Bad mit WC, einem Zimmer, einem Kabinett und einer Garderobe. Die Wohnung ist ostseitig zur Straßgschwandtnerstraße ausgerichtet. Die Wohnung wird mit einem Elektro-Warmwasserboiler im Bad mit Warmwasser versorgt und ist unbeheizt (Heizung ausschließlich mit elektrischen Zusatzheizkörpern möglich).Im Vorraum/Küche befinden sich der Sicherungskasten und der Zähler des Elektroanschlusses der Wohnung.Die Räumlichkeiten sind möbliert, die Möblierung und das sonstige Inventar sind nicht Gegenstand der Bewertung. Die Wohnung befindet sich in einem dem Alter entsprechend abgewohnten und abgenutzten Zustand.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: Die Besichtigung ist grundsätzlich von der verpflichteten Partei zu dulden (vgl Feld „SONSTIGE HINWEISE“). Sollte der Zugang nicht gewährleistet werden, kann über schriftlichen Antrag (einlangend bei Gericht mindestens zwei Wochen vor dem Versteigerungstermin) ein Besichtigungstermin mit Schlosser festgesetzt werden. Vorläufig wird von Amts wegen ein Besichtigungstermin ohne Beisein einer Amtsperson (und ohne Schlosser) festgesetzt für:Mittwoch, 02.12.2020, 16:00 Uhr
Versteigerungsort: 1011 Wien, Schmerlingplatz 11, 2.Stock, Zi 2056 (Festsaal des Obersten Gerichtshofs)

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Eigentumswohnung in 1140 Wien

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Grundstücksgröße: 1.141 m²
Objektgröße: 78,18 m²
Das Wohnhaus in der Beckmanngasse 22 wurde Ende der 1990er-Jahren errichtet. Das Wohnhaus besteht aus einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss, vier Obergeschossen und zwei Dachgeschossen. Im Kellergeschoss ist eine Tiefgarage mit 16 PKW-Stellplätzen untergebracht, im Erdgeschoss befinden sich zwei Geschäftslokale und in den Obergeschossen und den zwei Dachgeschossen sind Wohnungen angeordnet. Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet und hat eine einfach gegliederte Fassade. Das Dach ist als Satteldach ausgebildet. Das Wohnhaus ist mit einem Aufzug ausgestattet. Das Wohnhaus ist parifiziert, an den Wohnungen und den Geschäftslokalen ist Wohnungseigentum begründet und im Grundbuch der EZ 224 einverleibt. Die PKW-Stellplätze in der Tiefgarage befinden sich im Allgemeineigentum und sind gemäß Nutzungsvereinbarung den darin angeführten Miteigentümern zugeteilt. Das Wohnhaus ist in einem dem Alter entsprechend durchschnittlichen Zustand vorhanden. Das Wohnungseigentumsobjekt „WE an Geschäftslokal I“ befindet sich im Erdgeschoss und besteht aus einem straßenseitig gelegenen Geschäftsraum, einem Lager und einem WC. Der Eingang befindet sich in der Beckmanngasse. Das Geschäftslokal wird elektrisch beheizt und durch einen kleinen Warmwasserspeicher im WC mit Warmwasser versorgt. Das Geschäftslokal ist möbliert, die Möblierung und das vorhandene Inventar (Betriebsausstattung und Lagerwaren des Mieters) sind nicht Gegenstand der Bewertung. Das Geschäftslokal befindet sich in einem dem Alter entsprechend mittleren Zustand.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Besichtigungszeit: Die Besichtigung ist grundsätzlich von der verpflichteten Partei zu dulden (vgl Feld „SONSTIGE HINWEISE“). Sollte der Zugang nicht gewährleistet werden, kann über schriftlichen Antrag (einlangend bei Gericht mindestens zwei Wochen vor dem Versteigerungstermin) ein Besichtigungstermin mit Schlosser festgesetzt werden. Vorläufig wird von Amts wegen ein Besichtigungstermin ohne Beisein einer Amtsperson (und ohne Schlosser) festgesetzt für:Mittwoch, 28.10.2020, 16:00 Uhr
Versteigerungsort: ! 1011 Wien, Schmerlingplatz 11, 2.Stock, Zi 2056 (Festsaal des Obersten Gerichtshofs) !

favouriteLoadingAls Favoriten speichern