Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 9344 Weitensfeld

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 2.163 m²
Objektgröße: 309,11 m²
Die o.a Wohnliegenschaft im Ausmaß von 2.163 m² liegt im südöstlichen, peripheren Ortsbereich von Weitensfeld im Gurktal, im Ortsteil Hardernitzen, ca 1 km Luftlinie südöstlich des Marktgemeindeamtes von Weitensfeld bzw ca 200m Luftlinie südöstlich der Straßenkreuzung Hauptschulstraße/Magdalenenstraße, direkt an und ostseitig der Magdalenenstraße.Die Entfernung nach Feldkirchen beträgt ca 25 km, jene nach St.Veit/Glan ca 30 km.Die grob rechteckig geschnittene, in 2 Gelände-stufen von Osten nach Westen und in einer Geländestufe von Süden nach Norden stark abfallende und teilweise umfriedete Hangrealität wird von den aus der beigeschlossenen Mappenblattkopie ersichtlichen Grundstücken umgrenzt.Die Wohnliegenschaft ist mit einem, mit Baubewilligung vom 11.04.1973 (Benützungsbewilligung vom 21.11.1975) in Sockel-(Keller-), Erd- und Dachgeschoß gegliederten, massiv hergestellten Wohnhaus sowie einem ebenso massiv hergestellten, nordostseitigen, sockelgeschoßigen Garagenanbau (ursprünglich für 2 KFZ) dessen Flachdach als Terrasse (ca 31m²) mit einer in den nordseitigen Liegenschafts- bzw Garageneinfahrtsbereich herabführender Massivtreppe ausgebildet ist, bebaut. Südseitig des Wohnhauses findet sich ein mit Steinverlag umfasster, kunststoffüberdachter Swimmingpool (Ausmaße ca 9,00m x 4,00m x 1,70m (Tiefe) – größte Höhe der Überdachung ca 1,40m), der im Zuge der Errichtung des Wohnhauses unter Geländeniveau in Massivbauweise hergestellt wurde.Am Hang südostseitig des Wohnhauses ist eine auf Einzelfundamenten und einfachen Holz-stämmen errichtete, nicht werthaltige Kinderspielhütte mit Pultdach und Bitumendeckung, aufgestellt (Ausmaße: ca 2,55m x 2,97m x 2,20m (Höhe). Das Wohnhaus, in dem inklusive der beiden Liegenschaftseigentümer, 7 weitere Familien-mitglieder behördlich gemeldet sind, ist im Bereich des Erdgeschoßes mit einer großen west-seitigen Terrasse (ca 61,50m²), die überwiegend auf dem Sockel(Keller-)geschoß des Wohn-hauses baulich ausgebildet ist, einer schmalen, nordseitigen Terrasse (ca 12m²), die von der Westterrasse auf die am Dach des Garagengebäudes hergestellte Terrasse führt und einer überdachten Südterrasse (ca 11m²) ausgestattet.Ein Energieausweis ist nicht vorhanden.Der nicht bebaute Liegenschaftsbereich stellt im wesentlichen Gartenfläche dar.An Außenanlagen sind im wesentlichen die tw Liegenschaftsumfriedung („lebender Zaun“ ent lang der nord- sowie südseitigen Liegenschafts-grenze), das elektrische Liegenschaftseinfahrts tor aus Metall im nordwestseitigen, an der öffentlichen Zubringerstraße gelegenen Areal,die asphaltierte Liegenschaftseinfahrt samt asphaltiertem KFZ-Abstellbereich nordseitig desWohnhauses bzw westseitig des Garagengebäu-des (ca 75m²), die vorerwähnte, überdachteSüdterrasse, der überdachte Swimmingpool samt dorthin führendem und umgebendem Stein-plattenverlag sowie die sonstigen, unterirdischen Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen der Liegenschaft, vorhanden.Liegenschaftszufahrt und -zugang erfolgen über das öffentliche Straßen- und Wegenetz, zu-letzt über die Magdalenenstraße aus Richtung Norden bzw Nordwesten.Wohn- und Verkehrslage der Immobilie sind regional als disloziert und ortsbezogen als ehermäßig einzustufen (u. a. Lage an der südostseitigen Peripherie von Weitensfeld im Gurktal, Situierung an der im unmittelbaren Nahebereich hier endenden Zubringerstraße, einge-schränkt vorhandene Infrastrukturen im Nahebereich…etc). Lt Auskunft des Bauamtes besteht für den Bereich der Marktgemeinde Weitensfeld kein Bebauungsplan, eine Geschoßflächenzahl ist dadurch nicht vorgegeben, ein Baukörper ist dem Ortsbild anzupassen. Eine Kontaminierung des Erdreiches im Oberflächenbereich der Liegenschaft wurde vom SV nicht festgestellt. Nach Einsicht in den Verdachtsflächenkataster wurde festgestellt, dass die Grundstücksnummer bzw Baufläche nicht in diesem sowie im Altlastenatlas verzeichnet sind.Der Bau- u. Erhaltungszustand des Wohnhauses ist als über Instandhaltungen hinausgehend geringer instandsetzungsbedürftig einzustufen, ebenso jener des Garagengebäudes.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Versteigerungsort: Bezirksgericht St.Veit/Glan, VS 2

favouriteLoadingAls Favoriten speichern