Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 6782 Silbertal

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 48.318 m²

Die gegenständliche Liegenschaft EZ 55 KG Silbertal befindet sich in der Talschaft Montafon, Gemeinde Silbertal, unweit der Gemeindegrenze zu Schruns und Bartholomäberg, mit Ausnahme von Gst. 197, unmittelbar nordseitig der Landesstraße L 95 Silbertalerstraße, in ruhiger Lage. Die Grundstücke sind im Wesentlichen zusammenhängend und südseitig ausgerichtet.Im südöstlichen Bereich von Gst. 247/1 besteht grundstücksübergreifend auf Gst. 249 die Bebauung durch eine Doppelgarage.Auf Gst. .87 besteht ein Wohnhaus mit drei Wohnungen. Der vertikale Geschossaufbau bildet sich aus einer Teilunterkellerung, einem Erdgeschoss, einem Obergeschoss, einem Dachgeschoss und einem nicht ausbaubaren Dachboden.Im bergseitigen, westlichen Drittel von Gst. 244/8 ist ein bau- und gewerberechtlich bewilligter Tischlereibetrieb errichtet. Der vertikale Geschossaufbau zeigt sich mit einem Erdgeschoss, einem Obergeschoss und einem Dachgeschoss.Auf Gst. 244/7 besteht ein altes Stallgebäude.Die nicht bebauten Flächen der Liegenschaften werden landwirtschaftlich, im talseitigen Bereich als dreimähdige Wiese, bergseitig als zweimähdige Wiese bewirtschaftet.Ergänzend wird auf das Gutachten SV Ing. Fulterer verwiesen.
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: siehe Langgutachten;
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 6.300,00 EUR

Besichtigungszeit: 11.11.2020 um 09:00 Uhrin 6782 Silbertal, Silbertalerstraße 80/1
Versteigerungsort: Remise der Stadt Bludenz, Werdenbergerstraße 42

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 6921 Kennelbach

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Grundstücksgröße: 602 m²
Objektgröße: 150,95 m²
Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich in der Marktgemeinde Kennelbach, unmittelbar bei den Sport- und Kinderspielplatzanlagen, im Einfahrtsbereich Schindlersiedlung/ Ecke Sportplatzstraße, zwischen der Bregenzer Ach und dem Werkskanal. Die Entfernung zum Gemeindeamt Villa Grünau beträgt rund 1 km. Infrastrukturelle Einrichtungen und Nahversorgungseinrichtungen sind in mittelbarer Entfernung erreichbar.Auf der Liegenschaft besteht die Bebauung durch ein baubehördlich bewilligtes Einfamilienwohnhaus, ein Siedlungshaus, das im Zuge des gemeinnützigen Wohnbauprojektes im Jahre 1950/ 1951 errichtet worden ist. Es handelt sich um den Haustyp B. Der vertikale Geschossaufbau bildet sich aus einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss und einem Dachgeschoss, einem nicht ausgebauten Dachboden und einem angebauten Schuppen. Im nordwestlichen Grundbereich besteht eine freistehende Blechgarage. Die baubehördlichen Bewilligungen für das Einfamilienwohnhaus liegen vor, für die Blechgarage nicht.Eine abschließende baurechtliche Beurteilung betreffend den Bestand obliegt ausschließlich der zuständigen Behörde und nicht dem zeichnenden Sachverständigen.
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: im Erdgeschoss ein L-förmiger Küchenblock mit Vierplatten-Cerankochfeld und Backofen, im Dachgeschoss ein L-förmiger Küchenblock, freistehender Kühlschrank, freistehender Herd, ein Hängeschrank ein Oberflurboiler;
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 0,00 EUR

Besichtigungszeit: Die Besichtigung findet am Dienstag dem 12.01.2021 um 15.00 Uhr an Ort und Stelle statt.
Versteigerungsort: Bezirksgericht Bregenz, Bergmannstraße 1, Saal Nr. B 30, I. Stock

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 8642 St. Lorenzen im Mürztal

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Grundstücksgröße: 384 m²
Objektgröße: 361,00 m²
Gegenstand dieser Feilbietung ist der ideelle Hälfteanteil an der Liegenschaft EZ 12, GB 60052 St. Lorenzen im Mürztal. Die Gesamtliegenschaft befindet sich im Zentrum der Marktgemeinde St. Lorenzen i. M., schräg gegenüber dem historischen Zehenthofgebäude. Es besteht ein in mehreren Baustufen errichteter Gebäudekomplex mit einem Gastrobereich im Erdgeschoß und Wohnräumen im Obergeschoß. Der Dachgeschoßbereich besteht nur im Altbautrakt. Hinsichtlich des Bauzustandes, der verschiedenen Nutzungsbereiche und der Raumausgestaltungen wird auf die Angaben im Langgutachten verwiesen. Die nachstehenden Angaben betreffen die Gesamtliegenschaft, der angegebene Verkehrswert betrifft jedoch nur den ideellen Hälfteanteil.
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Ideeller Hälfteanteil laut Langgutachten
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 20.000,00 EUR

Besichtigungszeit: Die verpflichtete Partei und beteiligte Dritte haben allen Kauflustigen die Besichtigung der Liegenschaft zu gestatten. Sollte eine Besichtigung nicht gestattet werden, kann bei Gericht bis vierzehn Tage vor der Versteigerung der Antrag auf Festsetzung von Besichtigungsterminen gestellt werden. Nötigenfalls wird ein Schlosser beigezogen.
Versteigerungsort: Bezirksgericht A-8600 Bruck an der Mur, An der Postwiese 8, Erdgeschoß, Saal II

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 3495 Rohrendorf bei Krems

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 583 m²

Bei gegenständlicher Liegenschaft handelt es sich um das Heurigenlokal, Viehtriftweg 1+2, 3495 Rohrendorf bei Krems.Gegenständliches Grundstück ist unförmig und hat eine Straßenfrontfläche, direkt angrenzend an den Viehtriftweg von ca. 47 m. Das Heurigenlokal besteht aus einem Erdgeschoß und einem Obergeschoß sowie zwei Kellerröhren. Im Erdgeschoß befinden sich der Schankraum, ein Gastraum, die Küche, ein Vorraum, WC-Anlagen sowie ein Abstellraum und ein Kühlraum. Weiters gibt es zwei Kellerröhren, welche ausgehend vom Schankbereich begehbar sind. Vom Gastraum gelangt man über eine teilangewendelte, offene Holzstiege in das Obergeschoß. Hier befinden sich ebenfalls ein Schankraum und ein Gastraum, sowie ein Lagerraum mit einem Notschlafraum, ein kleines Lager sowie ein Badezimmer und ein kleines Kellerstüberl. Dieses Kellerstüberl wird aufgrund der geringen Größe und des unzweckmäßigen Zuganges als Lager-/Abstellraum genutzt. Im Gastraum des Erdgeschoßes befinden sich 49 Sitzplätze, im Schankraum des Obergeschoßes sind 15 Plätze und im Gastraum des Obergeschoßes 26 Sitzplätze verfügbar.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: Die Verpflichtete sowie Dritte haben die Besichtigung der Liegenschaften und ihres Zubehörs grundsätzlich zu dulden. Wird die Besichtigung verweigert, kann bis 14 Tage vor dem Versteigerungstermin ein Besichtigungstermin beim Bezirksgericht beantragt werden.
Versteigerungsort: Bezirksgericht Krems/Donau, Erdgschoß, Saal E

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 8282 Loipersdorf

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 1.020 m²
Objektgröße: 128,08 m²
Lage:Das Grundstück 2234 mit den darauf befindlichen Gebäuden liegt im Zentrum von Loipersdorf bei Fürstenfeld, vis-á-vis von der Kirche sowie im Nahbereich der Gemeinde gelegen. Die Aufschließung und Erreichung erfolgt über die westseitig anschließende Loipersdorfer Hauptstraße. Die Lage des Grundstückes ist relativ eben, die Figuration in etwa trapezförmig. Die anschließenden Grundstücke sind bebaut. Infrastruktur:Öffentliche Haltestellen, Gaststätten, Kindergarten Volksschule und Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch sind in Loipersdorf vorhanden. Die größeren infrastrukturellen Gegebenheiten befinden sich in der Bezirskvorstadt Fürstenfeld.Nutzung:Das Gebäude ist, lt. Angabe, seit ca. 2 Jahren ungenutzt.Gebäudebeschreibung:Appartementgebäude mit Geschäftslokal und Nebenräumen:Ein genaues Erbauungsdatum der straßenseitigen Grundsubstanz ist nicht bekannt. Wie den vorliegenden Unterlagen zu entnehmen erfolgte beim straßenseitigen Teil 1962 eine Aufstockung, 1992 ein Umbau der Wohnungen im Erd- und Obergeschoss sowie der Einbau einer Wohnung im Dachgeschoss und ein Zubau im Erdgeschoss. 2005 erfolgte, lt. Angabe, ein Umbau sowie der hofseitige Zubau. Der straßenseitige Trakt ist dreigeschossig, bestehend aus Erd-, Ober- und Dachgeschoss errichtet mit Teilunterkellerung, der hofseitige Zubau zweigeschossig, bestehend aus Erd- und Obergeschoss.Straßenseitiger Trakt:Im Dachgeschoss befindlich Appartement Nr. 6 mit zwei Zimmer, Küche, Waschraum und Vorraum, Appartement Nr. 5 mit zwei Zimmer, Küche und Waschraum sowie ein Stiegen-haus. Im Obergeschoss vorhanden Appartement Nr. 4 mit Waschraum, Küche, zwei Zimmer und Vorraum, Appartement Nr. 3 mit zwei Zimmer, Zwischenflur, Küche und Waschraum sowie ein Stiegenhaus.Im Erdgeschoss befinden sich Damen-WC, Herren-WC, Lokal und Zugangsbereich. An Räumlichkeiten sind im Keller vorhanden Tankraum, Heizraum und Kellerraum. Hofseitiger Zubau:Im Obergeschoss befinden sich ein Waschraum sowie ein Wohn-/Schlafraum. Im Erdgeschoss vorhanden Büroraum und Garage.Die Aufschließung und Erreichung erfolgt über die westseitig anschließende Loipersdorfer Hauptstraße. Der Zugang zum erdgeschossigen Lokal im straßenseitigen Trakt erfolgt von der westseitig anschließenden Straße. Ansonsten ist der Zugang vom Hof aus über Vorlegstufen gegeben. Die Geschosse untereinander sind durch Stiegen miteinander verbunden.Nebengebäude:Ein genaues Erbauungsdatum ist nicht bekannt. Dieses wurde, lt. Angabe, vor ca. 15 – 20 Jahren errichtet. Lt. Angabe bestehen Betonfundamente. Das Objekt ist eingeschossig in Holzriegelbauweise errichtet. über dem Nebengebäude vorhanden ein Pultdach mit Wellplatteneindeckung. Die Fassadenflächen sind mit Holz verkleidet. Zur Belichtung vorhanden einfache Holzfenster, Zugang über eine Holzglastür. Anschlüsse sind, lt. Angabe, nicht eingeleitet und weist dieses Gebäude einen sehr mäßigen Zustand auf.Gartenhütte:Diese wurde ausschließlich fotografisch dokumentiert, nachdem sie keinen Verkehrswert – Marktwert – darstellt.Außenanlagen: Die Vorplatzfläche straßenseitig besitzt ein Sockelmauerwerk mit Granitabdeckplatten. Der Zugang ist mit Granitplatten belegt. Die Zufahrt sowie die Innenhofflächen sind mit Verbundsteinplatten versehen. Der ostseitige Zaun steht, lt. Angabe, im Eigentum des Nachbarn. Vom Hof der Zugang zu den Objekten über verflieste Stiegen mit Vordächern. Die westseitige massiv hergestellt Einfriedung ist, lt. Angabe, nicht grundstückszugehörig. Die nordseitige Gartenfläche ist begrünt. Zur Ost- und Nordseite eine Maschenzauneinfriedung, an Betonsäulen montiert. Zwischen Innenhoffläche und Garten besteht eine Thujenhecke. Anschlüsse: Diese Liegenschaft kann als zur Gänze aufgeschlossen bezeichnet werden, d. h. Strom-, Wasser-, Kanal- und Telefonanschluss sind in das Gebäude eingeleitet, der Telefonanschluss ist jedoch abgemeldet. Sat-Anlage montiert. Im Innenhof vorhanden ein Brunnen, welcher wasserführend ist und, lt. Angabe, nicht genutzt wird.Baubewilligung: 24.07.1962, Umbau: 06.11.1992, Ölfeuerungsanlage: 08.07.1999, Benützungsbewilligung: 08.07.1999, Um- und Zubau: 15.02.2005Widmung: Bauland Kerngebiet 0,5 – 0,8
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs: Siehe Gutachten.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: 4.460,00 EUR

Besichtigungszeit: 8282 Loipersdorf, Loipersdorfer Hauptstraße 617.11.2020, um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Fürstenfeld, 8280 Fürstenfeld, Schilllerstraße 9, VHS 02

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 9500 Villach

Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils
Grundstücksgröße: 1.078.683 m²

EZ 25: Ehem. Gasthaus, Gewerkenhaus (Denkmalschutz) div. WaldgrundstückeEZ 287: Wohnliegenschaft mit Wohnhaus, Garage, alter Hofstelle mit Wirtschaftsgebäude, div. Gst.Alle anderen EZ: Waldgrundstücke, großteils zusammenhängend – Details siehe Langgutachten

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: Der Liegenschaftseigentümer sowie Dritte haben die Besichtigung des Versteigerungsobjektes zu dulden; wenn erfolglos versucht, über Antrag gerichtlicher Besichtigungstermin möglich.
Versteigerungsort: Bezirksgericht 9500 Villach, Peraustr 25, 1. Stock, Saal 108

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 9344 Weitensfeld

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 2.163 m²
Objektgröße: 309,11 m²
Die o.a Wohnliegenschaft im Ausmaß von 2.163 m² liegt im südöstlichen, peripheren Ortsbereich von Weitensfeld im Gurktal, im Ortsteil Hardernitzen, ca 1 km Luftlinie südöstlich des Marktgemeindeamtes von Weitensfeld bzw ca 200m Luftlinie südöstlich der Straßenkreuzung Hauptschulstraße/Magdalenenstraße, direkt an und ostseitig der Magdalenenstraße.Die Entfernung nach Feldkirchen beträgt ca 25 km, jene nach St.Veit/Glan ca 30 km.Die grob rechteckig geschnittene, in 2 Gelände-stufen von Osten nach Westen und in einer Geländestufe von Süden nach Norden stark abfallende und teilweise umfriedete Hangrealität wird von den aus der beigeschlossenen Mappenblattkopie ersichtlichen Grundstücken umgrenzt.Die Wohnliegenschaft ist mit einem, mit Baubewilligung vom 11.04.1973 (Benützungsbewilligung vom 21.11.1975) in Sockel-(Keller-), Erd- und Dachgeschoß gegliederten, massiv hergestellten Wohnhaus sowie einem ebenso massiv hergestellten, nordostseitigen, sockelgeschoßigen Garagenanbau (ursprünglich für 2 KFZ) dessen Flachdach als Terrasse (ca 31m²) mit einer in den nordseitigen Liegenschafts- bzw Garageneinfahrtsbereich herabführender Massivtreppe ausgebildet ist, bebaut. Südseitig des Wohnhauses findet sich ein mit Steinverlag umfasster, kunststoffüberdachter Swimmingpool (Ausmaße ca 9,00m x 4,00m x 1,70m (Tiefe) – größte Höhe der Überdachung ca 1,40m), der im Zuge der Errichtung des Wohnhauses unter Geländeniveau in Massivbauweise hergestellt wurde.Am Hang südostseitig des Wohnhauses ist eine auf Einzelfundamenten und einfachen Holz-stämmen errichtete, nicht werthaltige Kinderspielhütte mit Pultdach und Bitumendeckung, aufgestellt (Ausmaße: ca 2,55m x 2,97m x 2,20m (Höhe). Das Wohnhaus, in dem inklusive der beiden Liegenschaftseigentümer, 7 weitere Familien-mitglieder behördlich gemeldet sind, ist im Bereich des Erdgeschoßes mit einer großen west-seitigen Terrasse (ca 61,50m²), die überwiegend auf dem Sockel(Keller-)geschoß des Wohn-hauses baulich ausgebildet ist, einer schmalen, nordseitigen Terrasse (ca 12m²), die von der Westterrasse auf die am Dach des Garagengebäudes hergestellte Terrasse führt und einer überdachten Südterrasse (ca 11m²) ausgestattet.Ein Energieausweis ist nicht vorhanden.Der nicht bebaute Liegenschaftsbereich stellt im wesentlichen Gartenfläche dar.An Außenanlagen sind im wesentlichen die tw Liegenschaftsumfriedung („lebender Zaun“ ent lang der nord- sowie südseitigen Liegenschafts-grenze), das elektrische Liegenschaftseinfahrts tor aus Metall im nordwestseitigen, an der öffentlichen Zubringerstraße gelegenen Areal,die asphaltierte Liegenschaftseinfahrt samt asphaltiertem KFZ-Abstellbereich nordseitig desWohnhauses bzw westseitig des Garagengebäu-des (ca 75m²), die vorerwähnte, überdachteSüdterrasse, der überdachte Swimmingpool samt dorthin führendem und umgebendem Stein-plattenverlag sowie die sonstigen, unterirdischen Versorgungs- und Entsorgungseinrichtungen der Liegenschaft, vorhanden.Liegenschaftszufahrt und -zugang erfolgen über das öffentliche Straßen- und Wegenetz, zu-letzt über die Magdalenenstraße aus Richtung Norden bzw Nordwesten.Wohn- und Verkehrslage der Immobilie sind regional als disloziert und ortsbezogen als ehermäßig einzustufen (u. a. Lage an der südostseitigen Peripherie von Weitensfeld im Gurktal, Situierung an der im unmittelbaren Nahebereich hier endenden Zubringerstraße, einge-schränkt vorhandene Infrastrukturen im Nahebereich…etc). Lt Auskunft des Bauamtes besteht für den Bereich der Marktgemeinde Weitensfeld kein Bebauungsplan, eine Geschoßflächenzahl ist dadurch nicht vorgegeben, ein Baukörper ist dem Ortsbild anzupassen. Eine Kontaminierung des Erdreiches im Oberflächenbereich der Liegenschaft wurde vom SV nicht festgestellt. Nach Einsicht in den Verdachtsflächenkataster wurde festgestellt, dass die Grundstücksnummer bzw Baufläche nicht in diesem sowie im Altlastenatlas verzeichnet sind.Der Bau- u. Erhaltungszustand des Wohnhauses ist als über Instandhaltungen hinausgehend geringer instandsetzungsbedürftig einzustufen, ebenso jener des Garagengebäudes.

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: nicht festgestellt

Versteigerungsort: Bezirksgericht St.Veit/Glan, VS 2

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 1090 Wien

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 897 m²

ideeller Miteigentumsanteil an Eckhaus in 1090 Wien, Nußdorfer Str. 88/ Viriotg. 2;360/10000 Anteile, BLNR 17Beim bewertungsgegenständlichen Gebäude handelt es sich um ein Mietwohnhaus des Bautyps „Miethaus der Gründerzeit-Straßentrakter“, das ursprünglich in den Jahren um 1845 errichtet, in den Jahren um 2005 revitalisiert und das Dachgeschoß ausgebaut wurde.Die Liegenschaft befand sich am Tag der Befundaufnahme in einem sanierten Zustand. Die Böden in den allgemeinen Gangbereichen sowie das Stiegenhaus, samt der Wandoberflächen sind augenscheinlich in einem ordentlichen und gepflegten Zustand. Der Fassadenverputz weist straßenseitig und hofseitig einen sanierten Zustand auf. Das Gebäude verfügt über einen Lift, einen Fahrrad- und Kinderwagenabstellraum sowie eine Waschküche. Das Gebäude ist nicht auf der vom Bundesdenkmalamt veröffentlichten Liste der unbeweglichen und archäologischen Denkmale unter Denkmalschutz per Stand vom 18.01.2018 verzeichnet.Die Liegenschaft wurde um 2005 unter Zuhilfenahme von Fördermitteln durchgreifend saniert.sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, straßenseitig Lärmbeeinträchtigung; gute Infrastruktur; Kellergeschoß, Erdgeschoß, 4 Stockwerke, Terrassengeschoß;Haus besteht aus 2 Geschäftslokalen und 41 Wohnungen, 20 KFZ-Stellplätzen und einem sonstigen Abstellplatz;Die Wohnungen sind großteils befristet, teilweise unbefristet vermietet; keine Benutzungsvereinbarung der Wohnungs-eigentümer, Fremdvermietung; kein Wohnungseigentum begründetauf das sehr ausführliche Gutachten und die darin enthaltenen Bilder wird explizit hingewiesen!!

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Versteigerungsort: 1010 Wien, Schmerlingplatz 11, Festsaal des OGH, 2. Stock, Zi. 2056

favouriteLoadingAls Favoriten speichern

Wohnhaus in 9500 Villach

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 246.001 m²

24,6 ha große landwirtschaftliche Liegenschaft südlich der L 30 Schütter Straße, davon ca. 11 ha Wald, teils nördlich, teils südlich der A 2 gelegen.Hofstelle (Reiterhof) auf Gst. 327/1 mit Wohnhaus, Wirtschaftsgebäude, Remise/Reiterstüberl.Zu Gst. 327/1 und Gst. 318/1, rund 10,7 ha, ist zusammen mit weiteren mittlerweile fast ausschließlich im Eigentum der Stadt Villach stehenden Flächen eine seit ca. dem Jahre 2005 entwickelte integrierte Flächenwidmungs- und Bebauungsplanung für eine großflächige Ansiedlung von Gewerbebetrieben auf dem Federauner Feld im Ausmaß von bis rund 25 ha vorhanden (Logistikzentrum Federaun – Projekt ALPLOG Nord).

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: Der Liegenschaftseigentümer sowie Dritte haben die Besichtigung des Versteigerungsobjektes zu dulden; wenn erfolglos versucht über Antrag gerichtlicher Termin möglich.
Versteigerungsort: Bezirksgericht 9500 Villach, Peraustr 25, 1. Stock, Saal 108

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Mehrfamilienhaus

Wohnhaus in 4082 Aschach an der Donau

Zwangsversteigerung einer Liegenschaft
Grundstücksgröße: 1.595 m²

a)Ritzbergerstraße 32 (EZ 28): Das ca. 1945 errichtete Wohn- und Geschäftshaus befindet sich in der ersten Reihe des Ensembles Aschach. 1972 erfolgte ein Werkstättenzubau mit ca. 223 m², 1987 die Errichtung eines Sägespänsilos. Im 1. OG befindet sich die Wohnung der Verpflichteten. 1994 wurde der Dachboden mit Empore als Büro und Ausstellungsraum ausgebaut. Das Wohn- und Geschäftshaus wurde laufend renoviert und aufwendig mit hochwertigen Materialien instandgesetzt. Die betriebliche Nutzung erfolgt durch die „Gaisbauer Möbelwerkstätten GmbH“.Ritzbergerstraße 31 (EZ 29): Aufgrund der Baubewilligung vom 19.11.2001 wurde das angrenzende Wohngebäude durch eine Nutzungsänderung für ein Möbellager (ca. 70 m²) baulich mit dem Stammhaus durch eine Brandschutztüre verbunden. Das Lager wird von der „Gaisbauer Möbelwerkstätten GmbH“ genutzt. Die Beheizung und Stromzufuhr erfolgt derzeit über das Stammhaus. Soweit nicht beide Liegenschaften erworben werden, ist mit zusätzlichen Rückbaukosten zu rechnen.Objektgröße: 428 m² EG, 204,4 m² 1. OG, 213,5 m² DG, 24 m² Empore

Wert des mitzuversteigernden Zubehörs: kein Zubehör

Besichtigungszeit: Ritzbergerstraße 31 bzw. 32, 4082 Aschach an der Donau, 6.10.2020, 9.00 bis 9.30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Eferding, 1. Stock, Saal 1.05

favouriteLoadingAls Favoriten speichern