Geprüfter Webshop SiegelGeprüfter Webshop Siegel

Use-Cases Zwangsversteigerungen #2: Mehrfamilienhäuser in Bonn, Dortmund und Hamburg

Veröffentlicht von Sanyog Yadav am

Mehrfamilienhaus

Für Investoren sind Mehrfamilienhäuser oft interessanter als einzelne Wohnungen. Daher stellen wir Ihnen im 2. Teil der Reihe „Use-Cases Zwangsversteigerungen“ drei interessante Mehrfamilienhäuser in Bonn, Dortmund und Hamburg vor (im 1. Teil haben wir über Eigentumswohnungen berichtet). Die Objekte befinden sich in guter Stadtlage und die Verkehrswerte liegen deutlich unter dem aktuellen potentiellen Marktwert.

Versteigerung eines Mehrfamilienhauses am 10.12.2019 in Bonn – Verkehrswert 260.000 € / potentieller Marktwert ~ 527.000 €

Zwangsversteigerung in Bonn

In Bonn im Stadtteil Holzlar wird ein vollerschlossenes Dreifamilienhaus mit 2 Etagen versteigert. Das Haus ist teilunterkellert und mit ausgebautem Dachgeschoss, einem eingeschossigen Nebengebäude und einem Stellplatz ausgestattet. Die Wohnfläche beträgt 164qm. Der vom Gutachter festgesetzte Verkehrswert beläuft sich auf 260.000 €.

Dein-ImmoCenter hat auf Basis von umliegenden Objekten die Kauf- und Mietpreise in den letzten 6 Monaten analysiert. Der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter lag bei Objekten mit der Postleitzahl 53229 bei 3.216 €. Der potentielle Marktwert liegt demnach bei 527.459 € (bei 164qm Wohnfläche). Der Abschlag des Verkehrswertes gegenüber dem Marktpreis liegt bei 50,3% [(527 TEUR – 260TEUR) / 527 TEUR]. Die Mietpreise bei Objekten mit der PLZ liegen bei durchschnittlich 9,88 €. Bei einer marktüblichen Vermietung ergibt sich eine Jahresmiete i.H.v. ~19.500 €. 

Der Kaufpreisfaktor setzt die erzielbare potentielle Jahresmiete einer Immobilie in das Verhältnis zum Verkehrswert. Demnach ergibt sich ein Kaufpreisfaktor von 13,4 und eine Bruttorendite von ungefähr 7,5% für das Objekt.

Die Wohnungen im Erdgeschoss sind identisch geschnitten. Beide verfügen über einen Windfang, eine Küche, zwei Wohn- bzw. Schlafräume sowie ein Bad im Anbau.

Immobilien Bonn

Das im Jahre 1940 als eingeschossiges Wohnhaus errichtete Gebäude wurde 1954 aufgestockt und erweitert. 1969 wurde das Gebäude erneuert und um einen seitlichen Anbau sowie einem straßenseitigen Windfang erweitert. Das Gebäude umfasst insgesamt 3 Wohneinheiten, wovon sich 2 Einheiten im Erdgeschoss und eine Einheit im Obergeschoss befindet. Die Wohnungen im EG sind jeweils über separate Eingänge zugänglich.

Weitere Informationen sowie Bilder, Exposé und Gutachten finden Sie bei Dein-ImmoCenter .

Versteigerung eines Mehrfamilienhauses am 05.02.2020 in Hamburg – Verkehrswert 550.000 € / potentieller Marktwert ~ 630.000 €

In Hamburg Stadtteil Poppenbüttel wird ein unterkellertes Zweifamilienhaus versteigert. Die Wohnfläche beträgt ca. 157qm. Der vom Gutachter festgesetzte Verkehrswert beläuft sich auf 550.000 €. 

Hamburg Zwangsversteigerung

Der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter lag bei Objekten mit der Postleitzahl 22399 bei 4.011 €. Der potentielle Marktwert liegt demnach bei 629.805 €. Der Abschlag des Verkehrswertes gegenüber dem Marktpreis liegt bei 13 % [(630 TEUR – 550 TEUR) / 630 TEUR]. Die Mietpreise bei Objekten mit der PLZ liegen bei durchschnittlich 12,00 €.

Der Kaufpreisfaktor setzt die erzielbare potentielle Jahresmiete einer Immobilie in das Verhältnis zum Verkehrswert. Demnach ergibt sich ein Kaufpreisfaktor von 25,3 Jahren und einer Bruttorendite von ungefähr 4% für das Objekt.

Das Gebäude ist im Jahre 1992 errichtet worden und besteht aus zwei Wohneinheiten. Diese sind in zwei Geschosse aufgeteilt (EG/DG). Das Haus verfügt außerdem über eine Garage und 2 Garten/Abstellschuppen. 

Ob sich ein Kauf dieser Immobilie für jeden lohnt finden Sie bei Dein-ImmoCenter .

Versteigerung eines Mehrfamilienhauses mit 3 Wohnungen am 25.11.2019 in Dortmund – Verkehrswert 135.000 € / potentieller Marktwert ~ 214.000 €

Dortmund Zwangsversteigerung

In Dortmund im Stadtteil Innenstadt-Nord wird ein teilunterkellertes Mehrfamilienhaus mit 2 Etagen versteigert. Die gesamte Wohnfläche beträgt ca. 164qm. Insgesamt befinden sich 3 Wohneinheiten im Haus und eine Gewerbeeinheit im Anbau. Der vom Gutachter festgesetzte Verkehrswert beläuft sich auf 135.000 €.

Dein-ImmoCenter hat auf Basis von umliegenden Objekten die Kauf- und Mietpreise in den letzten 6 Monaten analysiert. Der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter lag bei Objekten mit der Postleitzahl 44145 bei 1306 €. Der potentielle Marktwert liegt demnach bei 214.161 €.

Der Abschlag des Verkehrswertes gegenüber dem Marktpreis liegt bei 37% [(214 TEUR – 135 TEUR) / 214 TEUR]. Die Mietpreise bei Objekten mit der PLZ liegen bei durchschnittlich 7,07 €. Bei einer marktüblichen Vermietung ergibt sich eine Jahresmiete i.H.v. ~13.900 €.

Der Kaufpreisfaktor setzt die erzielbare potentielle Jahresmiete einer Immobilie in das Verhältnis zum Verkehrswert. Demnach ergibt sich ein Kaufpreisfaktor von 9,67 Jahren und einer Bruttorendite von ungefähr 10,3% für das Objekt.

Das Haus ist im Jahre 1889 errichtet worden. Die Wohnfläche ist folgendermaßen aufgeteilt: Erdgeschoss 32 qm, 1. OG mit 63 qm und 2. OG mit 67 qm.

Weitere Informationen zur Versteigerung finden Sie bei Dein-ImmoCenter.

Möchten Sie weitere Objekt in Versteigerungen ansehen? Auf unserer Website finden Sie alle Versteigerungen in Deutschland entweder als PDF-Download oder in der komfortablen Kartensuchfunktion. 

Hinweis: Bitte beachten Sie unbedingt, dass Zwangsversteigerungen ggf. kurzfristig von den Amtsgerichten geändert werden können. Wir empfehlen Ihnen, sich vor jedem Versteigerungstermin den Termin vom Amtsgericht bestätigen zu lassen.

favouriteLoadingAls Favoriten speichern
Kategorien: Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar